• w-facebook
  • White YouTube Icon

Modehaus Eitzenhöfer / Eitzenhöfer GmbH & Co KG  /  kontakt@eitzenhoefer.com  

Trendreport 1/3 - Revival der Uniform 

Revival

der Uniform

Military-Looks sind in der Streetwear schon länger ein Thema, aber jetzt kommen sie aber mit ganzer Wucht. Cargo Pants und Parkas gehören genauso dazu wie attraktive Uniformjacken.

Camouflage-Drucke schmücken entweder ganz klassisch Hemden und Jacken oder werden neu interpretiert. Firmen setzten dabei auf eine geometrische Anmutung, aber auch Übergänge zum Animalprint oder intensive Akzentfarben zählen zu den Highlights. Bei den Mädels bringen Stickereien Feminität ins Spiel, bei den Jungs nehmen Badges und Patches dem militärischen Thema den Ernst.

Allerdings geht es nicht nur um den oliven Camouflage-Look, nein, es geht auch um die edlen Seiten der Uniformen vergangener Zeiten. Typisch sind Details wie verstärkte Schultern, Posamenten Verschlüsse und -Borten, Stehkrägen, aufgesetzte Taschen und nicht zuletzt markante Knöpfe, meist in Gold. Die neu-interpretierten Militär Jacken sind bedingt auch mit modernen Elementen wie Kristallen, Schleifen oder Stickereien zu finden. So einfach geht der Mix zwischen klassisch und schick!

Foto: Pinterest @lesbabiolesdezoe.com

Kombiniert werden zum Miltiary Look auch weiterhin gerne destroyed Jeans. Leichte Abnutzungen oder große Risse.

                                             Alles ist erlaubt!

 
Trendreport 2/3 - It-Piece Socke  

It-Piece-Alarm: Socken als Statement

Es gibt sie in allen möglichen Varianten - extravagant, edel, geschmückt, süß, farbenfroh und verspielt: Socken! Die Zeiten der langweiligen einfarbigen Socken sind vorbei. Socken dürfen ruhig ein Hingucker sein!

Oft als „billig“ gebrandmarkt, durch Assoziationen mit leichten Mädchen und pubertierenden Teenies, erobert die Fishnet-Optik nun die Modewelt. Wie man Netzstrumpfhosen, Netzsocken und Strümpfe alltagstauglich kombinieren kann zeigen Instagramer und Blogger schon eine ganze Weile und auch im Herbst/Winter setzt sich dieser Trend weiter fort.

Auf den Laufstegen in Paris, New York und Berlin sind schon im letzten Jahr viele Models in Variationen des Netz-Trendes gelaufen. Aktuell gibt es kaum einen Modefanatiker, der dem Trend nicht verfallen ist. Jeder kombiniert und interpretiert den Trend aber auf ganz eigene Weise. Also seid kreativ!

Oft gesehen ist die Strumpfhose unter einer zerrissenen Jeans, in Form von Netzsöckchen bis zum Knöchel zu verkürzten Hosen oder der Bund der Strumpfhose zum Cropped Top. Was in den 90ern Trend war, geht also auch jetzt wieder.

Wer es etwas glamouröser als die Fishnet-Optik mag, sich aber trotzdem mit trendiger Fußkleidung ausstatten möchte kann diesen Herbst/Winter auf die verschiedensten ausgefallenen Söckchen zurückgreifen. Lange und kurze Glitzersöckchen mit Lurex gibt es von Firmen wie Opus und Pieces, aber sogar klassische Sockenanbieter wie Falke können nicht an diesem Trend vorbei!

Filigrane Filet-Häkelsocken oder aber durchsichtige Söckchen mit allerlei Mustern z.B. süßen Punkten zum Rock oder der Cropped-Jeans können sich sehen lassen. Aber nicht nur in Sneakern werden die Socken getragen, sondern auch in Boots und Pumps kann man sie sehen.

 
Trendreport 3/3 - Glam Girl  

"Glam Girl" oder

"Rich Bitch"

Die Highlights der Saison sammeln sich besonders in diesem Thema: Glamour, Samt, Metallic, FunFur, Pailletten, Tierprints, …

Dazu passend werden dunkle Töne, samtige und lackige Materialien, aufgegriffen und glamourös übersetzt. Insbesondere die dunklen Farben weinrot, petrol und violett werden viel getragen und erinnern an die Gothic-Kultur (nur schicker ;) ).

Sie entstand in den 80er Jahren und ging aus dem Punk- und New-Wave-Umfeld hervor. Der in der Herbst/Winter-Saison 2017 wiederauflebende Gothic-Trend wird nicht so dunkel wie sein Ursprung, sondern viel mehr aufgeweicht durch etwas Glamour und Romantik z.B. in Rosétönen.

Glänzende und samtige Materialien beschränken sich dieses Jahr

nicht nur auf Samt!

 

Nein, sie sind zum Beispiel auch in Nicki oder Chenille Materialien zu finden. Diese zieren sowohl Oberteile, Jacken und Kleider als auch Hosen! Egal ob das Grundmaterial samtig ist oder "nur" eine samtige Beflockung von Blusen oder Shirts. Weich und schimmernd sind die wichtigsten Faktoren!

Farben wie Weinrot, Petrol und Violett treffen auf Blousons, viktorianische, hochgeschlossene Blusen und Buffalo-Plateaus. Alles gewürzt mit einer Prise Glam-Attitude und Romantik, was die Styles nicht zu düster wirken lässt. Glitzernde Blüten- oder Animalstick-Details, viel FunFur, Tüll, Spitze, Pailletten, Brokat und Animal-Prints verleihen den Outfits Opulenz und strahlenden Reichtum.

Bei diesem Trend gilt: Mehr ist mehr …

Auch bei Röcken gibt es Neuigkeiten. Immer wieder Plissee: Bereits im Frühling sah man die akkuraten Falten schon in den Kollektionen verschiedener Labels (Only, Opus, etc.). Auch im Herbst/Winter 2017 dürfen wir uns darauf freuen. Vor allem die sportlich-feminine Kombination Plissee mit Strick oder Sweatshirt wird zum Dauerbrenner. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf gewollten Kontrasten wie beispielsweise haarig zu glatt und matt zu glänzend.